Studierendenworkshop
Anpacken statt Abwarten: Mutismustherapie mit PCIT-SIM*
*entwickelt von Dr. Steven Kurtz/ USA

Referentin: Sabine Laerum
Zeit: 02.06.2018, Samstag 10:00-16:30 Uhr

Ort: Uni Potsdam/Campus Griebnitzsee Raum 3.06.S14.

vpl/ dbs-Mitglieder: 20 EUR, Nicht-Mitglieder: 30 Euro EUR/ 6 Fortbildungspunkte

Diese Veranstaltung wird vom Verband für Patholinguistik e.V. angeboten und kann nur von Studierenden gebucht werden.

Seminarnummer: SEM 278

Mutiges Sprechen für Kinder mit selektivem Mutismus
Wie können Sprachtherapeuten Kindern mit selektivem Mutismus helfen, das Schweigen zu überwinden? Das Konzept PCIT-SM* (Parent Child Interaction Therapy for Selective Mutism), entwickelt vom New Yorker Psychologen Dr. Steven Kurtz, gibt Therapeuten, Eltern und Pädagogen dafür spezifische Verhaltens-, und Kommunikationstechniken an die Hand. In diesem Workshop wird ein Überblick über das Störungsbild des selektiven Mutismus gegeben, das Therapiekonzept PCIT-SM erklärt und die Kommunikationstechniken geübt.

Sabine Laerum lernte 2012 in den USA den Therapieansatz PCIT-SM* (Parent Child Interaction Therapy for Selective Mutism) kennen und arbeitete seither mehrfach im Einzel- und Gruppentherapie-Setting „Brave Buddies“ am New Yorker Child Mind Institute mit selektiv mutistischen Kindern mit. Um den Therapieansatz im deutschsprachigen Raum professionell vermitteln zu können, ergänzt die ausgebildete Journalistin ihren Magister der Linguistik und Rhetorik derzeit mit dem BSc in Patholinguistik.

Anmeldung
Teilnahmebedingungen